Briefumschläge können ganz einfach mit Word bedruckt werden

Kategorie: Allgemein

Bildquelle: © Beboy - Fotolia.com

Briefumschläge mit der Hand zu beschriften ist meistens sehr zeitintensiv. Komfortabler und schneller ist es, die Adresse mit dem Drucker auf das Kuvert drucken zu lassen.

Mit Word von Microsoft können Umschläge schnell und einfach bedruckt werden. Wichtig hierfür ist das richtige Seitenformat. Mit Microsoft 2010 und 2007 können die Umschläge sogar zeitgleich mit einem Dokument erstellt und abgespeichert werden.

Um Briefumschläge zu bedrucken muss das Word-Programm gestartet werden und das benötigte Dokument geöffnet werden, in welches der Umschlag eingefügt werden soll. Anschließend muss der Cursor an das Ende des Dokumentes platziert werden. Mit der entsprechenden Tastenkombination [Strg]+[Ende] geht das ganz schnell. Jetzt muss in der Menüleiste zu dem Tabulator – Seitenlayout – gewechselt werden, dann auf – Seite einrichten – und auf – Umbrüche – klicken. Im Ausklappmenü muss danach der Eintrag – Abschnittsumbrüche – ausgewählt werden. Dann – Nächste Seite –  auswählen, es erscheint eine weitere, leere Seite. Umschläge werden immer im Querformat beschriftet, aus diesem Grund oben per Klick bei Ausrichtung auf das – Querformat –  wechseln.

Jetzt muss das Format des zu bedruckenden Briefumschlags eingestellt werden. Das macht man so: Einfach auf – Größe – gehen und das entsprechende Format wählen, beispielsweise C6. Lange Umschläge können unter – weitere Papierformate – eingerichtet werden. Diese müssen mit den Daten: Breite 220mm und als Höhe 110mm eingestellt werden. Jetzt kann der Umschlag bedruckt werden. Nachdem das Dokument gespeichert wurde, muss beim Druck auf jeden Fall darauf geachtet werden, welche Seite bedruckt wird, da der Briefumschlag natürlich auch im Einzug des Druckers liegt.

In folgenden Kategorien : Allgemein

Tags: