Drucker mit mehreren Computern per WLAN nutzen

Kategorie: AllgemeinWorkshops

Viele Drucker, die in modernen Haushalten stehen, sind per USB-Kabel an den PC angeschlossen. Wenn eine andere Person den Drucker nutzen möchte, muss er erst abgesteckt werden und die Treiber müssen auf dem anderen PC ebenfalls installiert sein. Für dieses Problem gibt es mittlerweile eine einfache Lösung: Drucker, die über WLAN mit Computern verbunden werden können. Diese Drucker können alternativ mit einem Smartphone verbunden werden, um auch unterwegs oder per Handy Dokumente auszudrucken. Aber auch die Installation eines gewöhnlichen USB-Kabel-Druckers im WLAN-Netzwerk ist möglich.Die Einrichtung eines Druckers für die Einbindung in das WLAN-Netz hat für die Benutzer einige Vorteile. Kabelsalat gehört der Vergangenheit an und das Gerät kann an jedem Ort des Hauses aufgestellt werden. Dies bringt klare Vorteile für die einzelnen Benutzer des Druckers, da nun jeder Anwender im Netzwerk Zugriff auf das Gerät hat. Es ist also möglich, den Drucker von mehreren PCs aus gleichzeitig zu bedienen.
Wenn Sie einen USB-Drucker besitzen, können Sie diesen problemlos zu einem WLAN-Drucker aufrüsten. Dies ist unproblematisch, da die Konfiguration eines WLAN-Druckers nur einen minimalen Mehraufwand im Vergleich zu einem USB-Drucker mit sich bringt.
Das Einrichten des Druckers im WLAN-Netzwerk geht schnell von der Hand und sobald der Drucker einmal mit dem Netzwerk verbunden ist, müssen keine weiteren Einstellungen mehr vorgenommen werden. Jeder Benutzer, der mit dem WLAN-Netzwerk des Hauses verbunden ist, hat Zugriff auf das Gerät.Im Folgenden wird der genaue Einrichtungsablauf eines WLAN-Druckers und eines USB-Druckers mit dem WLAN-Netzwerk beschrieben.
Falls Sie Probleme bei der Installation haben sollten, lesen Sie bitte in der Gebrauchsanweisung Ihres Druckers nach Problemlösungen. Es gibt viele unterschiedliche Druckermodelle und jedes Modell benötigt eine andere Treibersoftware. Bei Problemen mit dem Router informieren Sie sich am besten im Menü des Routers, das über den Internet-Browser Ihres PCs gestartet werden kann.
Zunächst sollten Sie die Daten Ihres WLAN-Routers bereithalten. Für die Einrichtung des Druckers brauchen Sie das Passwort, die IP-Adresse und die Subnetzmaske des Routers. Diese Daten werden im Laufe der Konfiguration benötigt und sollten griffbereit sein.
Bitte beachten Sie, dass diese Anleitung für ein Windows-Betriebssystem ausgelegt ist.

Konfiguration eines USB-Druckers im WLAN-Netzwerk

Bei Druckern mit einem USB-Anschluss müssen Sie den Drucker per USB-Kabel an den Router anschließen. Alle neuen Router besitzen einen USB-Steckplatz. Installieren Sie nun die mitgelieferten Treiber des Druckers auf Ihrem Computer. Danach rufen Sie das Menü Ihres Routers im Internet-Browser des PCs auf. Dort können Sie unter dem Menüpunkt Einstellungen – USB-Geräte sehen, dass der Drucker erkannt und installiert wurde. Da jeder Router unterschiedliche Menüs besitzt, kann dieser Punkt auch unter einem anderen Menüpunkt eingeordnet sein. Dies können Sie am besten anhand der Gebrauchsanweisung Ihres WLAN-Routers überprüfen.
Bei etlichen Routern, die per WLAN funktionieren, zum Beispiel bei Routern der Marke „Fritz Box“, kann jeder normale Drucker, der über einen USB-Anschluss verfügt (Ausnahmen bilden nur einige ältere Drucker und etliche Multifunktionsgeräte) direkt an die Buchse eines USB-Routers angeschlossen werden. Danach müssen auf jedem Rechner, Notebook, Smartphone oder Tablet-PC die Druckertreiber des Druckerherstellers installiert werden. Die Druckereinrichtung nehmen Sie dann an jedem Computer einzeln vor.

Um mit der Konfigurierung Ihres USB-Druckers an Ihrem PC zu starten, drücken Sie auf die Windows-Taste und gehen auf die Systemsteuerung des PCs. Dort wählen Sie das Untermenü Drucker. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den neu anzuschließenden Drucker und dann auf Eigenschaften. Dort entfernen Sie am benutzten Computer das Häkchen bei bidirektionale Unterstützung aktivieren, falls dieses aktiviert sein sollte. Nun klicken Sie auf Anschlüsse, Hinzufügen, Standard TCP/IP Port, Neuer Anschluss und am Ende auf Weiter. Danach sollten Sie in das Feld unter dem Punkt Druckername oder IP-Adresse klicken, um etwas einzutragen. Hier geben Sie nun die Adresse des Routermenüs ein. Es ist sehr wichtig, dass die Adresse des Routermenüs auch in dem Feld unter dem Punkt Portname eingetragen wird. Sie sollten die Daten zu Ihrem WLAN-Router im Menü Ihres Routeranbieters finden. Wenn die Daten korrekt eingegeben sind, klicken sie auf Weiter.

Im nächsten Fenster klicken Sie nun unter der Überschrift Zusätzliche Portinformationen auf das runde Feld vor dem Punkt Benutzerdefiniert und dann auf Einstellungen. Falls noch nicht geschehen, klicken Sie unter dem Punkt Protokoll auf das Feld Raw. Danach kontrollieren Sie, ob in dem Feld unter dem Menüpunkt Portnummer die richtige Portnummer Ihres Routers eingetragen ist. Die Einstellungen Ihres Routers finden Sie im Handbuch des Herstellers.

Zum Abschluss der Installation klicken Sie anschließend auf OK, Weiter, Fertigstellen, zweimal auf Schließen und auf OK. Nun ist der Drucker an dem benutzten PC eingerichtet und kann sofort genutzt werden.
Für jeden weiteren Drucker müssen Sie nun den gleichen Konfigurationsvorgang an diesen Computern vornehmen. Sie müssen den Drucker allerdings nicht mehr an den Router anschließen, da dieser nur einmal für den Router installiert werden muss.

Konfiguration eines WLAN-Druckers im WLAN-Netzwerk

Bei einem WLAN-Drucker ist die Installation noch einfacher. Zu Beginn wird der Drucker an die Steckdose angeschlossen und eingeschaltet. Nun wird der Drucker ein Netzwerk erkennen, wenn bereits ein WLAN-Netzwerk vorhanden ist. Danach werden Sie aufgefordert, die oben genannten Daten (IP-Adresse, Subnetzmaske, Passwort) einzugeben. Durch die Eingabe der Daten besitzt der Drucker alle Informationen, die er benötigt, um eine Verbindung mit dem Netzwerk aufzubauen. Anschließend wird die mitgelieferte Treibersoftware installiert. Dazu legen Sie die mitgelieferte CD in den PC ein und warten Sie, bis die Installation startet. Bitte wiederholen Sie diesen Vorgang an jedem PC, der an den Drucker angeschlossen werden soll. Sie können wahlweise auch erst später die Installation an den anderen Computern vornehmen.

Den Drucker müssen Sie nun mit einem Kabel an den USB-Anschluss des Routers anschließen. Danach müssen Sie im Routermenü am Rechner den Internet-Browser aufrufen und dort entsprechend die Adresse des Routers in die Adressleiste eingeben. Am Beispiel der genannten „Fritz Box“ würde das bedeuten, dass Sie in der Adressleiste die Adresse http://fritz.box eingeben müssen. Sobald Sie dann auf die angezeigten Einstellungen bzw. auf die angezeigten USB-Geräte klicken, wird angezeigt, dass der Drucker vom Router erkannt wurde.
Als nächstes muss der Drucker in Ihrem Windows-Betriebssystem konfiguriert werden. Drücken Sie dazu auf die Windows-Taste und öffnen Sie das Menü der Systemsteuerung. In diesem Menü wählen Sie den Unterpunkt Drucker aus. Nun klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den zu installierenden Drucker und dann auf Eigenschaften. Falls das Häkchen bei bidirektionale Unterstützung aktivieren gesetzt ist, entfernen Sie dieses. Danach klicken Sie auf die Menüpunkte Anschlüsse, Hinzufügen, Standard TCP/IP Port, Neuer Anschluss und am Ende auf Weiter. Jetzt müssen Sie die Daten Ihres Routers eingeben. Klicken Sie hierzu in das Feld unter dem Punkt Druckername oder IP-Adresse. Hier tragen Sie nun die Adresse Ihres Routermenüs ein. Sie sollten die Daten Ihres WLAN-Routers im Menü des Routeranbieters finden. Tragen Sie diese Adresse ebenfalls unter dem Punkt Portname ein. Wenn Sie alle Daten korrekt eingegeben haben, klicken Sie auf Weiter.

Im nächsten Fenster klicken Sie unter der Überschrift zusätzliche Portinformationen auf das runde Feld vor dem Punkt Benutzerdefiniert. Danach wählen Sie Einstellungen aus. Klicken Sie nun unter dem Punkt Protokoll auf Raw. Überprüfen Sie, ob die richtige Portnummer Ihres Routers eingetragen ist. Die Einstellungen Ihres Routers finden Sie im Handbuch des Herstellers.

Um die Installation abzuschließen, klicken Sie auf OK, Weiter, Fertigstellen, zweimal auf Schließen und auf OK. Damit haben Sie die Konfiguration des Druckers im WLAN-Netzwerk abgeschlossen.

Um weitere PCs an diesen Drucker anzuschließen, wiederholen Sie diesen Konfigurationsvorgang für jeden PC.
Wenn Sie sich an diese Anleitungen halten, werden Sie Ihren Drucker im Handumdrehen zur kabellosen Benutzung an mehreren PCs konfiguriert haben. Danach brauchen Sie keine weiteren Einstellungen mehr vorzunehmen und können den Drucker ab sofort problemlos über das WLAN-Netzwerk bedienen.

Einige zusätzliche, hilfreiche Hinweise:

– Einen WLAN-Router einrichten
Falls zusätzliche Funkkanäle freigeschaltet werden sollen, um zum Beispiel Funkstörungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie auf alternative Funkkanäle ausweichen. Dementsprechend müssen Sie den Router so programmieren und einstellen, dass die alternativen Kanäle erkannt und genutzt werden können.

– Sicherung einer WLAN-Verbindung
Spüren Sie einen störungsfreien WLAN-Kanal in der unmittelbaren Umgebung auf; danach gilt es, dass Sie den eigenen Router auf diesen alternativen Kanal einstellen.

– Beseitigung einer WLAN-Funkstörung
Einige Router und einige WLAN-Karten unterstützen beide Bereiche, sowohl den üblichen 2,4-Gigahertz-Frequenz-, als auch den 5-Gigahertz-Frequenz-Bereich, damit Funkstörungen vermieden werden können.

– Absicherung einer WLAN-Verbindung
Es ist wichtig, die Sicherheit per Kennwort am eigenen Computer zu überprüfen. Das bedeutet, Sie sollten überprüfen, ob der eigene Computer mit einer sogenannten WPA-Verschlüsselung eingerichtet wurde.

– Aktivierung der WPA-Verschlüsselung am Router
Um den eigenen Router und den eigenen Computer vor Missbrauch durch Dritte zu schützen, müssen Sie die WPA-Verschlüsselung am Router aktivieren.

In folgenden Kategorien : AllgemeinWorkshops

Tags: