Portable Drucker für unterwegs

Kategorie: AllgemeinWorkshops

Was soll man tun, wenn man unterwegs den PC benutzt, das Ende sämtlicher Computerarbeit jedoch ein Ausdruck sein muss? Dann bleibt im Grunde genommen nur das vorläufige Fertigstellen des auszudruckenden Dokuments und eine Verschiebung des Druckzeitpunkts auf später, wenn ein Drucker zur Verfügung steht.

Doch das muss nicht sein, denn inzwischen gibt es sehr gute portable Drucker, welche in der Anschaffung kostengünstig sind und dabei durch eine gute Druckqualität überzeugen. Außerdem sind diese Produkte derart klein konzipiert, dass sie in jede Laptoptasche passen und deshalb überall mit hingenommen werden können und somit selbst an den unmöglichsten Orten einen Ausdruck ermöglichen.

Hintergrundinformationen zu portablen Druckern

Portable Drucker sind formvollendet und keineswegs abgespeckte Druckerversionen. Auch wenn sie von außen klein und unscheinbar wirken, so bergen sie ein großes technisches Potenzial in sich, wenngleich dieses auf kleinsten Raum konzentriert wurde. Genau dies macht die portablen Drucker aber so interessant und natürlich auch transportabel.

Grundsätzlich verwenden portable Drucker die Tintenstrahltechnologie, denn nur dieses Druckerarbeitsprinzip lässt sich in ein derart kleines Gehäuse komprimieren. Auf die wichtigsten Elemente des Tintenstrahldruckers verzichtet natürlich auch die portable Variante nicht. Stattdessen büßt der Nutzer nur in geringem Ausmaß am Komfort ein:

–    Der Papiereinzug ist meist kein eigenes Gefach, sondern wird durch das Aufklappen einer oberen Abdeckung induziert. Durch deren geringes Fassungsvermögen ist ein häufiges Papiernachlegen erforderlich.
–    Der vertikale Papiereinzug garantiert keine exakt gerade Aufnahme des Papiers. Um schiefe Ausdrucke zu vermeiden macht es Sinn, manuell das Druckerpapier beim geraden Einzug zu unterstützen.
–    Ein Auffangfach für bedrucktes Papier gibt es nicht. Um ein Papierdurcheinander zu verhindern, sollten einzelne Seiten direkt nach dem Druck in Empfang genommen werden.
–    Der provisorische Papiereinzug lässt sich nur bei wenigen Druckern auf verschiedene Formate einstellen. Deshalb ist mit einem portablen Drucker meist nur ein Erzeugnis in A4 herstellbar.
–    Portable Drucker arbeiten ohne Akkuladegerät. Eine Nutzung ist somit nur in der Nähe einer Stromversorgung, in die der Netzstecker involviert wird, möglich.
–    Portable Drucker arbeiten ausschließlich auf LAN Basis und sind nicht WLAN fähig. Entsprechend muss immer eine direkte Kabelverbindung zum PC hergestellt werden.
–    Tintenpatronen sind vergleichsweise klein und häufig auszutauschen beziehungsweise nachzufüllen.

Portable Drucker können überzeugen

Trotz der gewissen Einschränkungen, die beim portablen Drucker hingenommen werden müssen, überzeugen diese Kleinstgeräte durch einige Pluspunkte:

–    gute Druckqualitäten auch im Farb- und Fotobereich
–    überzeugende Druckgeschwindigkeiten
–    auch große Druckvolumina realisierbar
–    leichtes Gewicht, geringe Größe und dadurch gute Transportmöglichkeit
–    Nachrüstung zum WLAN Drucker möglich

In folgenden Kategorien : AllgemeinWorkshops

Tags: