Was tun, wenn der Drucker den Dienst verweigert?

Kategorie: AllgemeinTintenstrahldrucker

Wer kennt es nicht – man möchte ein Dokument ausdrucken und der Drucker tut einfach nichts. Glücklich können sich an der Stelle all diejenigen schätzen, die über ein modernes Gerät mit Display verfügen, auf dem eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt wird. Deren Bedeutung gilt es dann lediglich im Druckerhandbuch nachzuschlagen, wo meist auch der Lösungsweg aufgezeigt wird.

Bei vielen einfachen Druckern wurde allerdings auf ein Display verzichtet, vor allem im Bereich der Tintenstrahltechnologie. Dann äußert sich eine Fehlfunktion schlichtweg durch das Aufleuchten einer Signallampe und die ausbleibende Funktion. Im Resultat muss eigenständig auf Fehlersuche gegangen werden.

Mögliche Fehler und deren Behebung

Gerade wenn man einen Tintenstrahldrucker sein Eigen nennt, braucht man sich um eine ausbleibende Druckfunktion keine allzu großen Sorgen machen. Denn die Technologie dieses Druckertyps erfüllt zwar ihren Zweck, entbehrt aber komplizierter Bauteile, so dass sich Fehler meist eigenständig und einfach beheben lassen.

a)    Sämtliche Kontrolllampen sind aus

Wenn am Drucker trotz des Einschaltens keine Lampen aufleuchten, so liegt dies in der Regel an einer fehlenden Stromversorgung:

1.    Sämtliche Stromverbindungen des Druckers trennen
2.    Überprüfen der korrekten Verbindung vom Netzkabel zum Drucker
3.    Überprüfen der korrekten Verbindung des Netzsteckers zur Steckdose
4.    Eventuell eine andere Steckdose verwenden

b)    Keine Reaktion trotz leuchtender Betriebslampe

Leuchtet die Betriebskontrollleuchte des Druckers auf und dennoch wird der Druckauftrag nicht ausgeworfen, so liegt dieses Problem meist in der Verbindung zwischen Drucker und Computer begründet:

1.    Alle Druckaufträge über die Systemsteuerung löschen
2.    Computer ausschalten und neu starten. Drucker ebenfalls ein- und ausschalten
3.    Überprüfung der Kabelverbindung bei LAN Anschluss
4.    Überprüfung der Funkqualität bei WLAN Druckern
5.    Eventueller Systemfehler. Hier hilft eine Neuinstallation des Druckertreibers

c)    Verschiedene Kontrollleuchten blinken

Auch einfache Drucker ohne Display integrieren verschiedene Kontrollleuchten, um ihrem Besitzer bei aufgetretenem Fehler zumindest eine Richtung der potenziellen Ursache anzuzeigen. Meist weisen solche Drucker neben der Betriebskontrollleuchte noch folgende Signallampen auf:

–    Papierstatus
–    Tintenfüllstand
–    Fehlerkontrollleuchte

Entsprechend lassen sich die Maßnahmen ableiten:

1.    Beim Blinken der Anzeige für den Papierstatus befindet sich kein Papier im Einzugsfach. Dieses muss aufgefüllt werden
2.    Die Anzeige des Tintenfüllstands leuchtet auf, wenn die Tintenpatrone leer ist oder nach deren Befüllen der Füllstandzähler nicht auf Null geschaltet wurde. Entsprechend der Ursache ist Tinte nachzufüllen beziehungsweise die Füllstandsanzeige zu resetten.
3.    Leuchtet die Fehlerkontrollleuchte, so gibt es mehrere Ursachen:
–    Papierstau: Sämtliche Abdeckungen des Druckers öffnen und das Innenleben auf Papierrückstände überprüfen
–    Druckkopfdüsen verstopft: Druckkopfreinigung durchführen – entweder automatisch über die Systemsteuerung oder manuell durch Ausbau des Druckkopfes

In folgenden Kategorien : AllgemeinTintenstrahldrucker

Tags: