Cartridge World knackt Canon Chip

Kategorie: Canon-News

Cartridge World, Handelshaus rund um den Druck und weltweiter Marktführer in der Vor-Ort-Wiederaufbereitung von Tintenpatronen und Tonerkartuschen, ist es als erstem Anbieter auf dem Zweitmarkt gelungen, die Füllstandanzeige auf dem Originalchip der CLI-8 Serie zurückzusetzen. Bisher konnte diese beim Nachfüllen der Patrone nicht wieder auf „voll“ gestellt werden. „Diese Entwicklung gleicht einer kleinen Revolution, mit der wir dem Kunden einen erheblichen Zusatznutzen bei alternativen Tintenpatronen bieten können“, erklärt Daniel Stroh, Geschäftsführer von Cartridge World Deutschland. „Denn der Druckkopf darf nicht ohne Tinte arbeiten, sonst wird er beschädigt. Ohne den Chip und damit ohne die Füllstandanzeige erkennt man jedoch nur durch eine manuelle Überprüfung oder am Ausdruck, ob Tinte in der Kartusche fehlt – da ist es aber für den Druckkopf oft zu spät“ Mit Technologie und Produktinnovationen trumpfenAls Druckerkompetenzzentrum bietet Cartridge World in seinen Shops nicht nur fertige Refills aus eigener Werkstatt, Rebuild-Ware industrieller Recycler, Originalherstellerpatronen und Druckerzubehör aller Art, sondern engagiert sich auch aktiv in der Forschung und Produktentwicklung. Zuletzt hatte Cartridge World erstmals eine kompatible Tinte für Brother LC-1000 und LC-51 Kartuschen entwickelt und auf den Markt gebracht. Rund ein Jahr hat jetzt die Verfahrensentwicklung zum Reset der Füllstandanzeige des Chips in Anspruch genommen. Nur Cartridge World Deutschland und England verfügen derzeit exklusiv über die erforderlichen Geräte. „Bisher war die fehlende Reset-Möglichkeit  der Füllstandanzeige ein echter Verhinderungsgrund aus Sicht des Kunden, sich für Alternativpatronen und damit für Refill-Produkte zu entscheiden“, so die Einschätzung von Daniel Stroh. Preiswerte Alternativen böten sich zwar mit Adapter-Systemen, „aber die Einsparungen machen sich für den Kunden je nach Anbieter erst mit dem zweiten oder dritten Patronensatz bemerkbar. Unser neues Verfahren hingegen bringt dem Kunden gleich bei ersten Kauf einen Preisvorteil von bis zu 50 % und den Komfort einer Originalpatrone“. Die Druckerpatronen mit Chip aus der CLI-8 Serie kommen z. B. in einer Vielzahl an Canon Druckern wie den weit verbreiteten Modellen PIXMA iP 4300, 5300 und 6700 sowie in diversen Multifunktionsgeräten zum Einsatz.

In folgenden Kategorien : Canon-News