Farb- und Dokumentenecht zu niedrigen Preisen drucken!!

Kategorie: Kyocera-News

Die Kyocera Originaltoner überzeugen darin, dass sie umweltschonend  drucken und dabei farb- und dokumentenecht bleiben. Und das bei sehr niedrigen Druckkosten.

Die Kyocera  Toner haben viele Vorteile, so hat der Nutzer mehr Wirtschaftlichkeit durch die geringen Druckkosten. Die Kyocera Mita Deutschland erhebt großen Eindruck im umweltbewussten Drucken und dies dadurch, weil die Kyocera Toner keine hohen Abfallmengen haben. Die Gewährleistung und Garantie der Geräte übernimmt Kyocera nur dann, wenn original Toner verwendet werden. Bei Rebuilt Tonern verfällt die Garantie und Gewährleistung.

Rebuilt-Toner bedeutet, dass die Toner wieder befüllt sind. Sie werden auch als Nachfülltoner bezeichnet.

Die Rebuilt Toner werden von einer Firma extra für Kyocera Drucker hergestellt. Die Qualität dieser Toner steht dem Originaltoner in nichts nach. Auch wird bei diesen Tonern die Lebensdauer der Original Trommel nicht beeinträchtigt. Ebenso verkürzt der Rebuilt Toner die Lebensdauer des Druckers nicht, dieser kann mit diesen Tonern genausolang und qualitativ hochwertig drucken wie mit Originaltonern.

Die Rebuilt Toner haben viele Vorteile, einer dieser ist, dass die Rebuilt Toner günstiger in der Beschaffung sind, dies kann bei manchen Tonern bis zu 70% ausmachen. Da Tonerkasetten nicht in den normalen Hausmüll entsorgt werden dürfen sondern als Giftmüll gelten, können Tonerkasetten wieder befüllt werden, wird die Umwelt geschont. Es entsteht weniger Giftmüll. Das Nachfüllen von Tonerkasetten ist legal und nicht wie oft befürchtet illegal, da der Wettbewerb auf dem freien Markt nicht das Patentrecht verletzt. Im Gegensatz zu Tintenstrahldruckern kann beim Wiederbefüllen von Tonern nichts verspritzen. So bleiben Kleidung oder Büroausstattung sauberer. Hier kann es auch zu Tonerpulverspritzern kommen, allerdings wesentlich weniger.

Kyocera nimmt seine Verpackungen und Verbrauchsmaterialien zurück. Wennn nur einzelne Patronen zurück geschickt werden, kann das Paket bei der Post aufgegeben werden und „unfrei“ zurück gesendet werden. So entstehen dem Nutzer keine Portokosten. Sind mehrere Kyocerageräte z. B. in einem Büro im Einsatz so kann der Verbraucher bei Kyocera durch ein Formular eine Bos beantragen die Ihm geliefert wird um leere Tonerkasetten zu sammeln. Ist die Box voll, wird Sie von einem Entsorgungsunternhemen im Auftrag von Kyocera abgeholt.

In folgenden Kategorien : Kyocera-News