Die neuen OKI B6500 Drucker

Kategorie: Oki-News

OKI Printing Solutions bietet die neuen B6500 Monodrucker als Desktop- (B6500), Netzwerk- (B6500n) sowie Duplex-Netzwerk Variante (B6500dn). Durch umfassende Erweiterungsmöglichkeiten, beispielsweise zusätzliche Papierkassetten für insgesamt 1.800 Blatt Papierkapazität, erhalten Anwender größtmögliche Flexibilität, um die Profi-Drucklösung mit minimalem Aufwand veränderten Geschäfts- bzw. Druckanforderungen anzupassen.„Mit den neuen B6500 Modellen gibt OKI Printing Solutions Anwendern eine leistungsstarke, kostengünstige Profi-Lösung an die Hand, die sich ideal auf unterschiedliche Anwenderanforderungen anpassen lässt“, so Kay Strucks, Product Marketing Manager bei OKI Systems (Deutschland) GmbH. „Konzipiert für stark frequentierte Arbeitsumgebungen, verfügen alle drei Gerätevarianten standardmäßig über Leistungsdaten, die einen effizienten und zuverlässigen Einsatz auch bei hohen Druckvolumina bis zu 200.000 Seiten im Monat erlauben.“Der produktive, flexible Assistent fürs Büro Die OKI B6500 Monodrucker überzeugen nicht nur mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 43 Seiten pro Minute und nur 8 Sekunden bis zur Ausgabe der ersten Seite. Zudem integrieren sie einen leistungsstarken 533 MHz Prozessor, der zusammen mit einem Speicher von 128 MB (bis 640 MB erweiterbar) auch umfangreichere Druckaufträge mühelos und schnell abwickelt. Mit einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi bringen die PCL/Adobe PostScript-Drucker selbst Grafiken und detailreiche Darstellungen gestochen scharf zu Papier. Dies ermöglicht beispielsweise auch das problemlose Drucken von 11 verschiedenen Barcodes mit Checksummen-Generierung, was die monochromen Neulinge zudem für den Einsatz im SAP R/3 Umfeld prädestiniert. Dank der OKI-typischen Medienflexibilität können schwerere Grammaturen bis zu 216 g/m² aus jedem Papierschacht verarbeitet werden. Dies eröffnet Anwendern einen großen Spielraum für die Verarbeitung verschiedener Formate und Medien: Ausgestattet mit bis zu vier Papierkassetten halten die B6500 Monodrucker parallel gleich mehrere Medien für den Büroalltag vor, etwa A4-Blanko Papier, A5-Formulare, Etiketten und Firmen-Briefpapier. Dies minimiert das sonst ständig notwendige Wechseln von Medien und erhöht zugleich die Produktivität am Arbeitsplatz. Zudem erlauben die drei neuen OKI Kraftpakete, PDF Dateien direkt zu drucken, ohne diese erst öffnen zu müssen. Ein weiterer Vorteil dabei: Anwender müssen nicht einmal entsprechende Acrobat Reader Software installiert haben, um in den Genuss eines PDF-Ausdruckes zu kommen.  OKI Funktionalität: Vielseitig, sicher und leicht zu administrieren Alle drei OKI B6500 Modelle warten mit einem umfassenden kostenfreien Softwarepaket auf, das die Erstellung professioneller Druckjobs sowie die Administration (OKI Print SuperVision) besonders einfach gestaltet. So liefert der OKI Template Manager 2006 zahlreiche vordefinierte Gestaltungsvorlagen und unterstützt Anwender bei der Erstellung von Visitenkarten, Etiketten und anderen Geschäftsunterlagen. Zudem sind die OKI B6500 Monodrucker mit Funktionen für ein sicheres Drucken im Netzwerk ausgestattet. Hierzu zählt etwa die Möglichkeit, Druckaufträge mit einer PIN Nummer zu versehen und die Druckjobs erst nach Eingabe der PIN am Drucker auszugeben, damit diese nicht in falsche Hände gelangen. Darüber hinaus kann sowohl normaler als auch kryptischer Text verschlüsselt an den Drucker gesendet werden, um das Ausspionieren der Druckaufträge durch Unbefugte zu verhindern. Service, Preis und Verfügbarkeit Wie auf alle seine aktuellen Produkte gewährt OKI Printing Solutions bei Registrierung eine kostenlose 3 Jahres Garantie mit Vor Ort- und Next Day-Service. Die neuen B6500 Modelle sind ab 18. Juni 2007 im Fachhandel zu folgenden Preisen verfügbar: B6500: 749,- Euro B6500n: 849,- Euro B6500dn: 949,- Euro

In folgenden Kategorien : Oki-News